FREIE AKADEMIE MÜNCHEN
Kunsttherapie Ausbildung, Schulkunsttherapie Weiterbildung, Kinder- und Jugendkunsttherapie
Anthroposophische Akademie für Erwachsenenbildung
Akademie-Leiter: Hans-Joachim von Zieten
 

Neue Ausbildung, einmalig in dieser Art in Bayern, München:

 

Zertifizierter WEITERBILDUNGSKURS ANTHROPOSOPHISCHE PSYCHOTHERAPIE - PSYCHOTHERAPEUTISCHE GESPRÄCHSFÜHRUNG
für BERUFSTÄTIGE KUNSTTHERAPEUTEN und HP für PSYCHOTHERAPIE


Leitung: MARKUS TREICHLER
Psychiater & Psychotherapeut
ehem. Chefarzt an der Filderklinik
Abt. für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie,
Kunsttherapie und Heileurythmie
Dozent an der FREIEN AKADEMIE MÜNCHEN

 

Kurs in 8 Modulen 2018 - 2019 an der FREIEN AKADEMIE MÜNCHEN

Die Themen des Kurses:
• Anthroposophisch-psychologische Grundlagen der Psychotherapie;
• Das therapeutische Gespräch;
• Die therapeutische Haltung;
• Der Psychotherapeutische Auftrag;
• Der Therapeutische Blick;
• Wirkfaktoren in der Psychotherapie;
• Anwendung und Methoden der Anthroposophischen Psychotherapie.
• Übungen und Patientenbesprechungen.

Kurszeiten:
8 Wochenenden jeweils von Freitag 17 Uhr bis 20:30 Uhr und Samstag von 10 Uhr bis 18 Uhr.
Mindestteilnehmerzahl 12, maximal 20

Die Module und ihre Themen:

Modul I:
Anthroposophisch- Psychologische Grundlagen der Psychotherapie I:
Über die Seele;
Die Seele in der Anthroposophischen Menschenkunde;
Die Seelenfähigkeiten und ihre Phänomene.

Modul II:
Anthroposophisch- Psychologische Grundlagen der Psychotherapie II:
Die Seele in ihren Beziehungen: Seele und Leib -
Seele und Ich – Seele und Welt.

Modul III:
Seele, Ich und Leib in Gesundheit und Krankheit –

Krankheitsverständnis – Krankheitsursachen - Pathogenese – Salutogenese und Heilbedarf –
der Therapeutische Blick; der Psychotherapeutische Ansatz.

Modul IV:
Die Entwicklung der Seele im Lebenslauf –
Krisen – Chancen – Risiken – Erkrankungen; Der Lebenslauf und seine Gesetzmäßigkeiten; Die Entwicklung der Seelenglieder:          
Empfindungsseele – Verstandesseele – Bewusstseinsseele und ihre Bedeutung für die Psychotherapie.

Modul V:
Der Psychotherapeutische Auftrag:
Wirkfaktoren  therapeutischen Handelns;
Begegnung, Beziehung und Gespräch in der Therapie –
Das Psychotherapeutische Gespräch, Möglichkeiten und Grenzen.
Die Psychotherapeutische Haltung.

Modul VI:
Anthroposophische Psychotherapie I –
 Allgemeine und spezielle Gesichtspunkte einer anthroposophisch
 begründeten Psychotherapie;  Der Anthroposophische Ansatz;
Die Biografie und das Hier und Jetzt im psychotherapeutischen Gespräch.

Modul VII:
Anthroposophische Psychotherapie II –
Allgemeine und spezielle Gesichtspunkte einer anthroposophisch begründeten Psychotherapie; Anthroposophische Psychotherapie ist eine Therapie der inneren Haltung; Die Varianten der inneren Haltung in Gesundheit und Krankheit;  Was geschieht in der Psychotherapie.
  
Modul VIII:
Anthroposophische Psychotherapie III –
Weitere spezielle Gesichtspunkte einer anthroposophisch begründeten Psychotherapie; Die Varianten der inneren Haltung in Gesundheit und Krankheit;
Wirkprinzipien in der Psychotherapie; Anwendungsbereiche, Voraussetzungen, Indikationen und Kontraindikationen, Grenzen.  (Änderungen vorbehalten)

In jedem Modul werden Vorträge angeboten, Gespräche, Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, Übungen, Patientenbesprechungen aus der eigenen therapeutischen Tätigkeit der TeilnehmerInnen, oder Balintgruppen, je nach Bedarf.
Zu jedem Modul gibt es ein ausführliches Script für die TeilnehmerInnen.

Dieser Kurs ist eine gute Ergänzung für alle KunsttherapeutInnen und  Heilpraktiker für Psychotherapie, die ihre therapeutischen Kompetenzen um die Fähigkeit eines anthroposophisch begründeten psychotherapeutischen Zugangs zu ihren Patienten/ Klienten und einer anthroposophisch-psychotherapeutischen Haltung und Gesprächsführung erweitern wollen.
Der Kurs bietet als Ergänzung zu einer bestehenden (psycho-) therapeutischen Berufsausbildung die Grundlagen und Methoden einer Psychotherapie auf anthroposophischer Grundlage und psychotherapeutischen Gesprächsführung.

Die Inhalte und Methoden der Anthroposophischen Psychotherapie, wie sie in diesem Kurs vertreten werden, sind erstmalig in einem solchen Kompaktkurs für die genannten Berufsgruppen zugänglich. Mit diesem Kurs erweitern Sie Ihre therapeutischen Kompetenzen und Techniken um eine wichtige Kernkompetenz: die spezifische therapeutische Haltung. Diese wirkt sich in der therapeutischen Beziehung und im therapeutischen Gespräch aus und ermöglicht ein neues therapeutisches Verständnis der Patienten/ Klienten.                

Der Kurs vermittelt Grundkenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen in Anthroposophischer Psychotherapie und psychotherapeutischer Gesprächsführung für berufstätige Kunsttherapeuten aller Fachgebiete und für HP für Psychotherapie.
Voraussetzungen sind: (psycho-)therapeutische Berufstätigkeit, Kenntnisse psychiatrischer und psychosomatischer Erkrankungen und anthroposophische Vorkenntnisse bzw. Interesse an Anthroposophischer Psychotherapie.

Durch regelmäßige Teilnahme an dem Kurs können neue Kenntnisse und Fähigkeiten zur Erweiterung bestehender therapeutischer Fähigkeiten erworben werden;
es wird damit keine neue Berufsbezeichnung erworben.

Abschluss: Weiterbildung mit Zertifikat

Literatur:
Sprechstunde Psychotherapie. Krisen, Krankheiten an Leib und Seele.
Wege zur Bewältigung von Markus Treichler (2003)
 

Home   Termine   Literatur   Impressum   Kontakt   Links